15M zu 19J – Democracia Real

Zu Tausenden ströhmten sie heute von allen barios (Stadtteilen) Barcelonas auf den Plaça Catalunya. Die Rede ist von den indignados, den Empörten, die seit 15. Mai 2011 politische Veränderungen im Land fordern und für eine echte Demokratie sind. Harte Forderungen, die sich nach dem Muster der nordafrikanischen Demonstrationen durch das Internet verbreiteten und zu wochenlangen Belagerungen auf den Plaça Catalunya führten. Bei den Indignados handelt es sich jedoch nicht etwa um eine Horde gewalttätiger Jugendlicher, so wie es oft in den Medien beschrieben wird. Auf der Demonstration heute, bei der zehntausende empörte Bürger teilnahmen, zeigten sie mit Plakaten und erobenen Händen (die zum Symbol der Bewegung geworden sind) ihre wahren Gesichter. NO NOS REPRESENTAN! [Sie repräsentieren uns nicht!] schrieen die friedlichen Protestanten heute lauthals und meinten damit die eigentlich demokratisch gewählten Politiker des Landes.

Bei der Menschenmasse, die sich 17 Uhr auf dem Plaça Catalunya versammelte und dann weiter über die Via Laietana zog, gab es wohl keine Altersschicht, die da nicht vertreten war. Wie man auf den carteles [span. Schilder] lesen kann, sind es die Leute leid, von korrupten Politikern regiert zu werden und die Schulden der Banken auf ihren Schultern austragen zu lassen. Sie wollen sich keine Kürzungen mehr im sozialen und gesundheitlichen Bereich gefallen lassen. Was am 15. Mai noch relativ spontan und unorganisiert mit den Empörten begann, sollte heute am 19. Juni mit der Bewegung 19J organisierte Gestalt annehmen. “Ya no es momento de indignación, ahora es el momento de la reacción.” Jetzt ist nicht der Zeitpunkt der Empörung, sondern der Zeitpunkt der Reaktion. hieß es in einem Zitat von einer Cristina aus Burgos, dass man in einer Zeitung mit Parolen lesen konnte, die am Plaça Catalunya verteilt wurde.

Das Verständnis der Demonstranten wurde in dem Druckwerk sehr gut darstellt. So hieß es dort unter anderem weiter:

  • Es un moviemento de personas, no de organizaciones
  • Es ist eine Bewegunng von Leuten, nicht von Organisationen
  • Las cosas tienen que cambiar y tienen que cambiar ya!
  • Die Dinge müssen sich ändern und sie müssen sich jetzt ändern!
  • La democracia necesita actualizarse
  • Die Demokratie muss sich erneuern

Auf den Plakaten der Demonstranten sah man Schilder wie:

No som violents – Wir sind nicht gewalttätig
Pares indignats – empörte Eltern
codicioso: enemigos públicos del mundo
Habsüchtige: öffentliche Feinde der Welt

Ich hoffe für alle Befürworter, dass die Bewegung bald ihre Früchte tragen wird und Veränderungen in dem Land geschehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*