Coca de Sant Joan

coca_kleinWer in Spanien schonmal Silvester gefeiert hatte, wird vielleicht etwas enttäuscht gewesen sein, da es auf der Straße nicht die in Deutschland ülichen Knaller und Raketen gab. Nun heute Nacht werden all diejenigen auf ihre Kosten kommen, die Knallerei mögen. Gefeiert wird nämlich die verbena de Sant Juan (fiesta zum Johannestag). So nebenbei: auf katalanisch heißt es la revetlla de Sant Joan.

Und wo feiert es sich besser als am Strand. Alles was man dazu braucht sind Freunde, Familie, etwas zu trinken und eventuell noch ein kleines pica pica (also ein paar Snacks). Traditionell ist man heute auch Coca,
eine Art süßen Zuckerkuchen, der an Fladenbrot erinnert und mit Trockenfrüchten oder Pinienkernen bestückt ist. Den kann man sich schon seit ein paar Tagen beim Bäcker kaufen.

Bei Sant Juan geht es aber vorallem darum sich zu betrinken und so wird man am Strand eine Menge junger Leute sitzen und sowas wie Calimocho trinken sehen, was ein Mix aus Rotwein und Cola ist. Das ganze nennt sich dann übrigens Botellón. Oft werden auch kleine Feuer am Strand angezündet, bei denen ganz wagemütige drüberspringen werden. Vielerorts gibts auch kleine Konzerte. Na zum Glück ist morgen Feiertag und jeder kann dann erstmal seinen Rausch ausschlafen. Das Mitsommernachtsfest wird hier übrigens als magische Nacht bezeichnet. Ich wünsche dann schonmal:

¡Buena verbena para todos!
Bona revetlla a tothom!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*