Silvester in Barcelona

Spaniens bedeutendste Silvestertradition ist wohl der Verzehr der 12 Weintrauben, die man vor Mitternacht isst. Jede einzelne dieser Früchte muss jedoch genau zu einem Glockschlag eingenommen werden, für die man exakte 3 Sekunden Zeit hat. Diejenigen, die es schaffen die Dinger alle rechtzeitig zu essen, wird Glück für das nächste Jahr prophezeit. Die meisten Spanier feiern den Jahreswechsel bei einem Essen mit Familie oder Freunden, wobei um Mitternacht alle Augen auf die Uhr am Plaça de Sol in Madrid gerichtet sind, von wo aus die Glockenschläge im Fernsehen übertragen werden.

Im Gegensatz zu Silvesterfeiern in Deutschland gibt es in Barcelona keine Böller und Raketen zum Jahreswechsel.

Die angereisten Touristen sollten in diesem Jahr jedoch nicht enttäuscht werden und so hat das Ayuntamiento in Barcelona dieses Jahr ein Spektakel mit großem Feuerwerk am  Montjuïc organisiert.

Tausende Menschen waren nachts unterwegs und haben auf der Straße gefeiert. Die typischen Bierverkäufer der Ramblas hatten in dieser Nacht sogar cava (Sekt) im Angebot.

Neujahr

Nichts für den großen Kater am nächsten Tag ist die Neujahrstradition, die nun jährlich der CNAB Fitnessclub in Barceloneta am San Sebastian Beach organisiert. Am Neujahrstag pünktlich um 12h mittags treffen sich da alle mutigen Leuten am Stand zum ersten Bad des Jahres. Beim diesjährigen „Primer Bany de l’Any!“ waren 650 Leute dabei. Viele von ihnen trugen Weihnachtsmützen oder auch Perrücken um mit einem kurzen kühlen Bad das Jahr zu beginnen. Eine tolle Tradition, die Jahr für Jahr mehr Anhänger findet.

Ich wünsche allen ein Frohes Neues Jahr 2014!

Feliç any nou! ¡Feliz año nuevo!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*