Heute schon verarscht worden?

AprilscherzDrei Tage vor dem Jahresendspurt, wird in Spanien nochmal richtig Gas gegeben (wobei ich nicht die Vorbereitungen auf den traditionellen Silvesterlauf San Silvestre meine). Zwischen Weihnachten und Silvester gibt es noch ein weiteres Highlight, die Rede ist vom „Día de los Inocentes“, dem „Tag der unschuldigen Kinder“.

An diesem Tag, mit biblischer Herkunft, darf offiziell geschwindelt und gescherzt werden, was das Zeug hält. Das Ritual am 28. Dezember ist also vergleichbar mit dem 1. April in Deutschland.

Einer der traditionellsten Scherze ist es kleine Männchen aus Papier auszuschneiden und seinen Opfern auf den Rücken zu kleben. Bei Auffliegen des Streichs wird jedoch nicht wie vielleicht angenommen Dezember! Dezember! gerufen, sondern „Naivling! Naivling!“ („Inocente! Inocente!“). Selbst Promis, wie Alex Vidal vom FC Barcelona wurden heute damit reingelegt.

Auch mit Fehlmeldungen in Zeitungen darf man heute rechnen, wobei das auch immer weniger vorkommt. Dafür gibt es ja Fake-News Online-Zeitungen, für die dies zum Tagesgeschäft gehört. Nicht selten gelangten Scherz-Nachrichten aus elmundotoday.com (dem spanischen Pendant des deutschsprachigen Postillon) auch in glaubhafte Medien ohne das es 28.12 bzw. der 1. April ist.

Eine Kuriosität zum „Día de los Inocentes“ ist, dass die spanische Verfassung erst am 29.12.1978 in Kraft getreten ist, anstatt wie geplant am 28.12 um zu vermeiden, dass die Leute dies nicht ernst nehmen. 😉

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*